Antolin

ist ein Leseförderprogramm, mit dem wir an unserer Schule gern arbeiten. Ihr Kind erhält hierfür eine Karte mit seinem Benutzernamen und einem Passwort. Damit kann es ins Internet gehen und –  wenn es ein Buch gelesen hat – die passenden Fragen beantworten. Dabei kann Ihr Kind Punkte sammeln und erhält eine Urkunde. Unter www. antolin.de    können Sie sich näher informieren.

 

Ausflüge und Wanderungen

Ausflüge dienen dazu, Klassengemeinschaft zu fördern sowie die Umgebung der Schule andere außerschulische Lernorte kennen zu lernen. Dabei kann sich der Radius von Jahr zu Jahr erweitern bis hin zu einem mehrtägigen Schullandheim-aufenthalt. Auch außerschulische Lernorte (wie z.B. Tierparks, Zoos, Burgen o.ä.) sind Ziele bei diesen Ausflügen.

 

BUDDYs     (Kumpel)

In unseren Pausen achten ausgebildete Viertklässler darauf, dass es ruhig und friedlich bleibt, indem sie mitspielen, trösten, Streit schlichten, vorlesen oder zum Tanzen animieren.  Diese Schüler nennen wir BUDDYs. Sie sind an ihren hellgrünen Westen, Tops oder Caps zu erkennen.

 

Bundesjugendspiele

Jedes Jahr, kurz vor den Sommerferien, finden in unserer Schule die Bundesju-gendspiele im Bereich Leichtathletik statt. Viele unserer Schüler und Schülerinnen erzielen dabei eine Ehren- oder eine Siegerurkunde. ALLE anderen Kinder erhalten eine Teilnahmeurkunde.                   

 

Computer

In unseren Computerräumen verfügen wir über Computerarbeitsplätze, die für die Antolin-Stunde, zur Informationsbeschaffung und zu Übungen vornehmlich in den Fächern Deutsch,  Mathematik und Sachunterricht genutzt werden.

 

Dienste

Jeden Tag nach dem Unterricht säubert Frau Zaloznik die Klassenräume. Damit sie das allerdings auch schaffen kann, sollen die Kinder ihr helfen, und um ein Gefühl dafür zu bekommen, dass auch sie selbst für ihre Schule und ihren Klassenraum verantwortlich sind. Deshalb hat jede Klasse einen Aufräum- bzw. Fegedienst.

 

Elternarbeit

Wir sind auf die Hilfe, die Unterstützung und die Ideen der Eltern unserer Schüler und Schülerinnen, also auf SIE, angewiesen. Deshalb ist es gut, wenn Sie an Elternabenden oder   Elternsprechtagen teilnehmen und wenn Sie Ihr Kind bei den Hausaufgaben und beim Üben unterstützen. Die Mitarbeit der Eltern in der Klassen- und Schulpflegschaft, im Förderverein, auf Ausflügen, bei Klassenfesten, beim Kochen oder Backen, bei den Bundesjugendspielen, bei Vorlesetagen, bei Schulfesten ist erforderlich, um zusammen mit Ihnen und zum Wohl Ihrer Kinder ein aktives Schulleben gestalten zu können.


Elternsprechtage

In jedem Schulhalbjahr findet ein Elternsprechtag statt. Die genauen Termine werden den Eltern schriftlich mitgeteilt.

 

Elternberatung

Grundsätzlich sind alle Lehrerinnen und Lehrer jederzeit zu Beratungsgesprächen bereit. Um aber in Ruhe miteinander sprechen zu können, sollte nach Möglichkeit ein Termin vereinbart werden. Jede Lehrerin, jeder Lehrer hält eine bestimmte Un-terrichtsstunde in der Woche für Elterngespräche bereit. Diese Sprechzeiten wer-den in einer Elterninformationsschrift bekannt gegeben und auf der Homepage veröffentlicht. Bitte melden Sie sich bei der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer Ihres Kindes vorher an.

 

   Ferien

   Im Schuljahr 2020/2021 gelten diese Ferientermine:  

 

 

Erster Ferientag

Letzter Ferientag

Herbstferien

12.10.2020


23.10.2020


Weihnachtsferien

23.12.2020


06.01.2021

Osterferien

29.03.2021


09.04.2021


Pfingstferien

25.05.2021

---

Sommerferien

05.07.2021


17.08.2021


 

Freie Arbeit

Stationen lernen, Wochenplanunterricht oder Werkstattunterricht bieten Ihrem Kind die Möglichkeit, seinen Lernprozess mehr und mehr selbstständig zu planen und zu gestalten. Dabei entscheiden die Kinder selbst über die Intensität, den Zeitaufwand und das Tempo ihrer Arbeit. Den Lehrerinnen und Lehrern eröffnen sich in diesen Unterrichtsformen Einblicke in die Arbeitsweisen der Kinder, z.B. ob sie um Vollständigkeit, Sauberkeit und übersichtliche Anordnung ihrer Arbeit bemüht sind oder ob sie oberflächlich von einer Aufgabe zu einer anderen hasten.

 

Frühstück

In unserer Schule gibt es von 9.20 Uhr bis 9.30 Uhr eine Frühstückspause. Bitte geben Sie Ihrem Kind ein ausreichendes Frühstück, z. B. in Form von Butterbrot, Obst oder Rohkost in einer Frühstücksdose mit. Seit einigen Jahren nehmen wir am Schulobstprogramm des Landes NRW teil; das heißt: Die Kinder bekommen an einigen Tagen in der Woche Rohkost und Obst in der Schule. Auf Süßigkeiten wollen wir zum Frühstück verzichten. Ihr Kind kann jeden Monat ein Getränk bestellen. Wir bieten Mineralwasser, Orangensaft, Apfelsaft, Multivitamin, Vanillemilch, Milch, Erdbeermilch und Kakao an. Der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin teilt Ihnen die Kosten hierfür vorher schriftlich mit. Selbstverständlich kann Ihr Kind auch selbst ein Getränk mitbringen, die Trinkflasche sollte dann aber beschriftet sein. Bitte achten Sie darauf, dass es die leere Flasche zuhause wieder abgibt.


Förderverein

Unser Förderverein sorgt dafür, dass wir uns viele zusätzliche Dinge anschaffen

Können, wie z.B. Spielgeräte. Er unterstützt uns bei der Durchführung von Ein-schulungsfeiern und Schulfesten, beim Rosenmontag oder finanziert Veranstaltungen in der Schule mit. Die Holzhütte und den Fahrradschuppen auf dem großen Schulhof hat ebenfalls der Förderverein finanziert. Wenn Sie also den Förderverein unterstützen, unterstützen Sie damit Ihre Kinder. Der Beitrag für ein Jahr beträgt 12 €. Das Anmeldeformular erhält man im Sekretariat der Schule oder beim Klassenlehrer.

                                                                                                      

Geburtstag

zu haben ist für jedes Kind sehr wichtig. In der täglichen Frühstückspause wird deshalb das jeweilige Geburtstagskind (oder auch mehrere) per Lautsprecher allen Schülern bekannt gegeben. Dann kann auch jeder gratulieren!

 

Hausmeister

Unser Hausmeister heißt Herr Seifert. Sein Büro liegt direkt neben dem Eingang.

 

Hausaufgaben

Alle Kinder des Offenen Ganztags machen in der Zeit von 13.40 – 14.25 Uhr Hausaufgaben

 

Informationstafel

Neben unserem Haupteingang gibt es eine Informationstafel, auf der alle wichtigen gemeinsamen Veranstaltungen angekündigt werden.

 

Inklusion

Unsere Schule soll eine Schule für ALLE Kinder sein. Deshalb werden bei uns in allen Klassen Regelkinder und Kinder mit Förderbedarf gemeinsam unterrichtet. Eine Grundschullehrerin und eine Förderschullehrerin bzw. ein Förderschullehrer oder eine weitere Grundschullehrerin gestalten oft gemeinsam den Unterricht. Für die Regelkinder gelten hierbei die Richtlinien der Grundschule, für die Kinder mit Förderbedarf die Richtlinien der entsprechenden Förderschule.

 

Jacken, Mützen Schals…

Jacken, Mützen, Schals, Sportbeutel und Schwimmzeug gehören an die Haken vor der Klassentür. Bitte erinnern Sie Ihr Kind auch daran, vor den Ferien alles wieder mit nach Hause zu nehmen.

 

Krankheit  

Wenn Ihr Kind einmal krank ist benachrichtigen Sie die Schule (z.B. per Telefon). Zudem muss der Klassenlehrer/die Klassenlehrerin eine schriftliche Entschuldigung bekommen. Wenn Ihr Kind eine ansteckende Krankheit (z.B. Windpocken, Scharlach, Masern o.ä.) hatte, darf es erst wieder in die Schule kommen, wenn der Arzt bescheinigt, dass Ihr Kind wieder gesund ist.          







 

















Material

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind das Arbeitsmaterial immer vollständig dabei hat, damit es sinnvoll mitarbeiten kann. Räumen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Schultasche auf. Oft sind darin wichtige Informationen zu finden.

 

Natur

Wir haben vor einigen Jahren unseren Schulhof umgestaltet. Alle Schülerinnen und Schüler spielen gern in der Bewegungslandschaft. Sie müssen allerdings auch da-für sorgen, dass sie in Ordnung gehalten wird. Auch die Blumen in unserer Schule müssen ebenso versorgt werden wie unsere Fische.

 

Offener Ganztag

Sie können Ihr Kind an unserer Schule auch ganztägig betreuen lassen. Es wird eine verlässliche Betreuung bis 16.00 Uhr in vier Gruppen angeboten. Hier essen die Kinder gemeinsam frisches, direkt von einer Köchin in der Schule gekochtes Mittagessen, werden sie bei der Erledigung Ihrer Hausaufgaben betreut und haben die Möglichkeit an einigen AGs teilzunehmen. Über die Kosten und die Aufnahme-bedingungen informieren Sie sich bitte direkt bei der verantwortlichen Leiterin des Offenen Ganztages Frau Brandt.

 

Pause

In der Vormittagszeit gibt es zwei große Spielpausen, die erste von 9.30 Uhr bis 9.45 Uhr, die zweite von 11.20 Uhr bis 11.35 Uhr. Den Kindern stehen für die gro-ße Pause 2 Schulhöfe und diverse Spielgeräte zur Verfügung, die von den Schü-lern und Schülerinnen der 4. Klassen am Holzhäuschen des großen Schulhofes ausgehändigt werden. Hierfür erhält Ihr Kind einen Ausleihausweis, den es bei der Ausleihe in der Hütte abgeben muss. Bei der Rückgabe des Spielgerätes am Ende der Pause, erhält es den Ausweis wieder.

    

Partnerschule

Wir haben eine Partnerschule in Dresden. Die Lehrer und Lehrerinnen besuchen sich jährlich, um sich über ihre Schulen auszutauschen, neue Ideen zu bekommen und sich gegenseitig im Unterricht zu besuchen.

 

Paten

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen übernehmen zu Beginn eines Schuljahres die Patenschaft für einen Schulanfänger. Sie kümmern sich vor allem in den ersten Schulwochen um die neuen Mitschüler/Mitschülerinnen und erleichtern ihnen so das Einleben in die Schulgemeinschaft und das Kennen-lernen des Schulgeländes.

 

Quatsch

machen wir auch manchmal mit den Kindern!

 

Radio Regenbogen

In jeder Frühstückspause geht Radio Regenbogen auf Sendung. Kinder der vierten Klassen nehmen die Aufgabe der Sprecher/innen wahr. Sie heben nicht nur die Aufgabe, den Geburtstagskindern zu gratulieren, sondern auch die neuesten Meldungen aus unserer Schule zu verkünden.

 

Regeln

Ihr Kind soll sich in unserer Schule wohl fühlen. Das ist uns ganz wichtig. Aber es gibt natürlich auch Regeln, an die es sich halten muss. Die Klassenregeln stellt jede Klasse für sich auf. Die Schulordnung gilt für alle Schülerinnen und Schüler.

 

Schwimmen                         

Der Schwimmuntericht findet im zweiten Schuljahr mit zwei Stunden wöchentlich statt. In der Regel findet der Unterricht im Lehrschwimmbecken in Blasheim statt. Im Sommer, wenn das Wetter gut ist, nutzen wir gelegentlich auch das Freibad in Gehlenbeck. Für den Schwimmunterricht benötigt Ihr Kind: Badeanzug oder Bade-hose, Handtuch, Duschgel /Shampoo, evtl. einen Fön, eine Badekappe und eine Mütze (wenn es draußen kalt ist).

 

Schwimmfest

Einmal pro Schuljahr findet ein Schwimmfest statt.

 

Schülerbücherei

Wir haben in unserer Schule eine Schülerbücherei. Ihr Kind erhält eine Lesekarte, mit der es sich ein Buch ausleihen kann. Die Ausleihfrist für ein Buch beträgt 4 Wochen. Werden die Bücher nicht fristgerecht zurückgegeben oder verlängert, müssen Sie als Eltern eine Versäumnisgebühr bezahlen. 

 

Schülerzeitung                                                                                                                  

Zweimal im Jahr erscheint unsere Schülerzeitung „Kunterbunt“.                                                  

 

Schulveranstaltungen

Folgende Dinge fließen in unseren Schulalltag ein und machen ihn aus. Sie gehören zu unserem Schulprogramm und sind meistens keine freiwilligen Veranstaltungen, sondern für alle Schüler und Schülerinnen verpflichtend. Schließlich soll Schule allen Spaß machen! Wir veranstalten u.a.: Ausflüge, Theateraufführungen, Lesenächte, Kochen, Schulfeste, Lesewettbewerbe, Handball- und Fußballturniere, Arbeitsgemeinschaften, Projektwochen und Malwettbewerbe.

 

Stundentafel

 

Lernbereich/Fach

Klasse 1

21-22 Stunden

Klasse 2

22-23 Stunden

Klasse 3

25-26 Stunden

Klasse 4

26-27 Stunden

Deutsch

Sachunterricht

Mathematik

Förderunterricht

 

12

 

12

 

14-15

 

15-16

Kunst/

Textilgestaltung

Musik

 

3-4

 

3-4

 

4

 

4

Religionslehre

2

2

2

2

Sport

3

3

3

3

Englisch

2

2

2

2

              

Nach dieser Stundentafel, die vom Ministerium für Schule und Weiterbildung im Lande NRW festgelegt worden ist, richtet sich der Stundenplan unserer Schule. Die Stundentafel schreibt aber kein starres Raster vor. Sie ist nur eine Richtschnur bei der Zuteilung der Wochenstunden der Lehrerinnen und Lehrer. Lernen in der Grundschule vollzieht sich in Ganzheiten. So werden auch immer die Möglichkeiten einer fächerübergreifenden Unterrichtsgestaltung genutzt. Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule versuchen sich in der Gestaltung ihres Unterrichts so weit wie möglich von dem starren 45-Minuten-Takt zu befreien, um sich dem kindlichen Rhythmus von Anstrengung und Entspannung anpassen zu können.

 

Tanzen können unsere Schülerinnen und Schüler immer freitags in der 1. großen Pause.

 

Unterrichtszeiten

 

07.45 – 08.30 Uhr

1. Stunde

08.35 – 09.20 Uhr

2. Stunde

09.20 – 09.30 Uhr

Frühstückspause

09.30 – 09.45 Uhr

Hof- bzw. Aula-Pause

09.45 – 10.30 Uhr

3. Stunde

10.35 – 11.20 Uhr

4. Stunde

11.20 – 11.35 Uhr

Hofpause

11.35 – 12.20 Uhr

5. Stunde

12.25 – 13.10 Uhr

6. Stunde

 

Ab 7.30 Uhr ist die Schule geöffnet und die Schüler und Schülerinnen können

die Klassenräume betreten und malen, spielen, lesen. Eine Aufsicht ist gewähr-leistet.


Verloren/gefunden

Hat Ihr Kind etwas verloren, können Sie mit einem Lehrer bei unserem Haus-meister in der Fundkiste nachschauen.

 

Weihnachten

Jedes Jahr in der Adventszeit wird in der Schule gebastelt, gesungen und gebacken. Beim regelmäßigen Adventssingen trifft sich die ganze Schule in der Aula und singt Weihnachtslieder. Manchmal veranstalten wir auch einen Gottesdienst.

 

X-mal 

muss ihr Kind üben und wiederholen, bis alles richtig sitzt.

 

Yes!

Englisch lernt Ihr Kind ab dem 2. Halbjahr des ersten Schuljahres mit zwei Wo-chenstunden bei Frau Haus oder Frau Trilken.

 

Zeugnisse

Im ersten und zweiten Schuljahr gibt es jeweils zum Schuljahresende ein Zeugnis ohne Noten. Wenn jemand eine bestimmte Förderung braucht, bekommt er von seinem Klassenlehrer oder seiner Klassenlehrerin auch schon zum Halbjahr eine Förderempfehlung. Im dritten und vierten Schuljahr gibt es nach jedem Halbjahr ein Zeugnis.

 

Zum Schluss

Wir freuen uns auf Ihren/Deinen Besuch in unserer Schule, vor allem aber, wenn wir Dich als neuen Mitschüler begrüßen können.